Witze, V4.0

Witze, Raps....dummes Zeug

Beitragvon webwitch » 30.05.2006, 20:44

Die Statue
Eine Frau liegt mit ihrem Liebhaber im Bett, als sie hört, dass ihr Mann überraschend nach Hause kommt. "Beeil dich", schreit sie den Liebhaber an, "stell dich schnell in die Ecke!" Sie reibt ihn mit Babyöl ein und bepudert ihn mit Talkumpuder. "Rühr Dich nicht, bis ich dir sage, dass die Gefahr vorbei ist", befiehlt sie.

In diesem Moment kommt der Ehemann herein, zeigt auf den Mann und fragt nach. "Oh, das ist unsere neue Statue", erklärt die Frau, "die Schmidts haben so eine in ihrem Schlafzimmer. Und die Idee hat mir so gut gefallen, dass ich uns auch eine besorgt habe."

"Na gut", meint der Ehemann und sagt nichts mehr dazu. Gegen zwei Uhr morgens steht der Ehemann auf, geht in die Küche und kommt mit einem Sandwich und einem Glas Milch zurück. "Da", sagt er zur Statue, "iss mal was! Ich stand drei Tage bei den Schmidts rum und kein Schwein kam auch nur auf die Idee, mir was zu essen oder zu trinken zu bringen."
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Beitragvon webwitch » 30.05.2006, 20:54

Der Nikolaus entlarvt
Der Nikolaus ist auf die Erde gekommen. Er trifft Fritzchen und fragt ihn: "Was wünschst du dir zu Weihnachten?"

Fritzchen antwortet: "Das sag ich nicht!"

Ich weiß es aber trotzdem", antwortet der Nikolaus, "Du wünschst dir ein Feuerwehrauto!"

Fritzchen ist ganz erstaunt und fragt: "Woher weißt du denn das?"

Nikolaus reibt Fritzchen die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: "Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehen. Ich weiß auch dass du dir noch ein Fahrrad wünschst!"

Fritzchen wieder ganz erstaunt: "Woher weißt du das?"

Nikolaus reibt wieder Fritzchens Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: "Auch das habe ich an deiner Nase gesehen. Ich weiß auch deinen größten Wunsch: eine Eisenbahn!"

Fritzchen ist schon ganz aus dem Häuschen und fragt wieder "Woher weißt du das?"

Nikolaus reibt wieder die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: "Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehn."

Da kontert Fritzchen: "Gell Nikolaus, die Engel haben im Himmel keine Höschen an!"

Diesmal fragt der Nikolaus voller Peinlichkeit erfüllt: "Woher weißt du das, hast du es auch an meiner Nasenspitze gesehen?"

Fritzchen's Antwort: "Nein, ich hab's an deinen Fingern gerochen!"
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Beitragvon webwitch » 30.05.2006, 20:58

Ficken, ficken und nochmals ficken
Die Eltern sitzen zu zweit im Wohnzimmer und machen sich Gedanken darüber ob ihre drei Töchter schon aufgeklärt sind. Nach einer langen Diskussion geht der Vater ins Zimmer der 14-jährigen Tochter, lässt seine Hose runter und fragt, was das da unten sei.

Die Tochter antwortet etwas beschämt: "Das ist ein Penis."

Der Vater fragt weiter: "Und was macht man damit?"

Die Tochter antwortet mit cooler Stimme: "Ficken, was sonst?"

Der Vater ist erzürnt, haut der Tochter eine ins Gesicht und ruft ihr nach: "Schäme dich, in deinem Alter schon solche Gedanken zu haben! Da gabs zu meiner Zeit noch nicht."

Er zieht sich wieder an und geht zum Zimmer der 12-jährigen Tochter. Wieder zieht er sich aus und fragt die Kleine, was sie da sehe. Die Tochter antwortet wie aus der Pistole geschossen: "Ich sehe einen Penis, den man zum Ficken braucht."

Der Vater kann es kaum glauben, teilt erneut eine Ohrfeige aus und geht weiter zum Zimmer seiner 10-jährigen jüngsten Tochter. Wieder lässt er die Hosen herunter und fragt die Kleine: "Was ist das lange Teil da unten?"

Die Tochter antwortet mit leiser Stimme: "Das ist dein Penis."

Der Vater fragt weiter: "Und was macht man damit?"

Die Tochter antwortet: "Spielen."

Der Vater hatte Schlimmeres erwartet, fragt aber nach: "Was meinst du mit Spielen?"

Die Tochter erklärt: "Ich meine Spielen, sonst nichts. Zum Ficken ist er ja zu klein."
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Beitragvon webwitch » 30.05.2006, 21:04

Was Kinder über Ehe und Partnerschaft denken
Was denken Kinder eigentlich, wenn man sie über Partnerschaft, Ehe und Kinder fragt? Die Antworten sind teilweise verblüffend:



Wie entscheidet man, wen man heiratet?

Alfred, 10 Jahre: Man muss jemanden finden der die gleichen Sachen mag. Wenn du gerne Fussball hast, muss sie auch mögen dass du gerne Fussball hast und dann die Chips und das Bier bringen.

Kirsten, 9 Jahre: Man entscheidet nicht wirklich selbst wen man heiratet. Gott entscheidet das für dich lange im voraus und dann wirst du sehen wen er dir da an den Hals hängt.

Welches ist das richtige Alter zum Heiraten?

Camelia, 10 Jahre: Das beste Alter ist 23 weil du da deinen Ehemann schon mindestens 10 Jahre kennst.

Fred, 6 Jahre: Es gibt kein bestes Alter zum Heiraten. Man muss wirklich blöd sein um heiraten zu wollen.

Ingeborg, 8 Jahre: So spät wie möglich, denn heiraten ist immer ein Fehler, und je später man den macht umso besser.

Was haben deine Eltern gemeinsam?

Michael, 9 Jahre: Sie wollen keine weiteren Kinder mehr.

Inka, 10 Jahre: Das frage ich mich schon seit ich denken kann.

Felix, 12 Jahre: Nix.

Was machen Leute während eines Rendevous?

Liandra, 8 Jahre: Die Rendezvous sind da um sich zu amüsieren und die Leute sollten diese Gelegenheit nutzen um sich besser kennenzulernen. Sogar die Jungs haben irgendetwas Interessantes zu sagen wenn man ihnen lange genug zuhört.

Martin, 11 Jahre: Beim ersten Rendezvous sagen sie sich interessante Lügen, dadurch sind sie dann bereit ein zweites Rendezvous zu haben.

Was würdest du machen, wenn dein erstes Rendezvous in die Hose geht?

Heinz, 9 Jahre: Ich würde nach Hause gehen und so tun als wäre ich tod. Und dann würde ich die Zeitungen anrufen und eine Todesanzeige abdrucken lassen.

Wann darf man jemanden küssen?

Sandra, 7 Jahre: Wenn sie reiche Männer sind.

Hendrik, 8 Jahre: Wenn du eine Frau küsst musst du sie heiraten und mit ihr Kinder haben. So ist das eben; Strafe muss sein.

Ist es besser, ledig oder verheiratet zu sein?

Theo, 8 Jahre: Ich weiss nicht was besser ist, aber ich würde nie mit meiner Frau Liebe machen. Ich möchte nicht das sie fett wird.

Anita, 9 Jahre: Für die Mädchen ist es besser ledig zu bleiben. Aber die Jungs brauchen jemanden zum Putzen.

Uli, 11 Jahre: Die Ledigen möchten alle verheiratet sein; sobald sie dann verheiratet sind wollen sie wieder ledig sein.

Was muss man tun, damit die Ehe ein Erfolg ist?

Christian, 10 Jahre: Man muss der Frau sagen das sie schön ist, auch wenn sie aussieht wie ein Lastwagen.

Mirjam, 9 Jahre: Man muss dem Mann Bier bringen bis er nicht mehr denken kann.

Heribert, 11 Jahre: Meine Eltern kann ich nicht fragen, weil deren Ehe kein Erfolg ist.
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Beitragvon Happelche » 31.05.2006, 08:42

Steffen kauft eine Briefmarke und will sie anlecken, um sie gleich
draufzukleben: ''Da ist gar keine Klebe drauf!'' stellt er empört fest.
''Ich weiß, Sie sind schon der Zwölfte, der dies von dieser Marke behauptet!''
Benutzeravatar
Happelche
Postingschinder
 
Beiträge: 8980
Registriert: 11.05.2003, 03:24
Wohnort: Griesem

Beitragvon webwitch » 31.05.2006, 22:25

Der Bauer und der Knecht sind draußen auf dem Feld bei der Arbeit. Plötzlich zieht sich der Himmel zu und es sieht nach Regen aus. Darauf der Knecht zum Bauern: "Wenn wir uns jetzt nicht beeilen, werden wir hier pitsche patsche nass." Darauf der Bauer zum Knecht: "Dann geh mal ins Haus und hole mir meine Gummistiefel!" Sagt der Knecht: "Wieso ich denn? Hole dir deine Gummistiefel doch selber." Der Bauer schaut den Knecht böse an und fragt: "Bin ich hier der Bauer oder bist du das?" Darauf geht der Knecht wutentbrannt ins Haus. Dort sitzen am Küchentisch die Bäuerin und deren hübsche Tochter. Sagt der Knecht zu den beiden: "Der Bauer hat gesagt ihr beide sollt euch nackig machen und ich soll euch mal so richtig ran nehmen." Die beiden Frauen schauen sich an. Die Bäuerin verwundert: "Nee, das glaube ich nicht. So was würde der Bauer niemals sagen, oder?" "Doch", sagt der Knecht. "Aber ich kann ja vorsichtshalber noch mal fragen."
Er geht zum Küchenfenster und öffnet es. Die Bäuerin ist ihm gefolgt und steht daneben. Der Knecht schreit aufs Feld: "Bauer, beide?" Der Bauer schaut zum Fenster und brüllt zurück: "Natürlich beide, du Idiot!"
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Beitragvon webwitch » 31.05.2006, 22:27

Ein Junge geht am Samstag mit dem Vater in die große Stadt einkaufen. Dort kommen sie an einem Puff vorbei, wo in großen Buchstaben steht: Freudenhaus.
"Papi, was ist ein Freudenhaus?"
"Also, mein Junge, das ist ein Haus, wo man Freude kaufen kann."
Nach einiger Zeit langweilt sich der Junge und quengelt. "Also gut", sagt der Vater, "hier hast du 20 Euro, geh ein Eis essen oder mach sonst was damit und in 2 Stunden treffen wir uns wieder am Auto, sonst krieg ich meine Einkäufe heute nicht mehr erledigt."
"OK!", der Junge nimmt die 20 Euro und geht natürlich ins Freudenhaus.
Er kommt zur Puffmutter und sagt: "Ich hätte gerne Freude für 20 Euro gekauft."
Die Puffmutter nimmt den kleinen Jungen mit in die Küche, schmiert ihm 20 Marmeladenbrötchen und steckt die 20 Euro ein.
Zwei Stunden später treffen sich der Vater und der Junge am Auto.
Der Vater fragt: "Und, hast du ein Eis gegessen?"
Sagt der Junge: "Nee, ich war im Freudenhaus."
Der Vater total entsetzt: "Was hast du denn da gemacht?"
Der Junge: "Na ja, die ersten zehn hab' ich noch geschafft, aber die anderen zehn hab' ich nur noch geleckt."
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Beitragvon webwitch » 31.05.2006, 22:29

Eines Nachts brachte Martin seine Freundin nach Hause. Lässig lehnte er sich mit der Hand gegen die Wand, lächelte sie an und sagte: "Liebling, ich bin geil ohne Ende, würdest du mir einen blasen bevor ich gehe?" Erschrocken antwortete sie: "Bist du verrückt? Meine Eltern würden uns sehen!" "Hab dich nicht so! Wer sieht uns schon um diese Uhrzeit?" "Nein, bitte. Kannst du dir vorstellen was passiert, wenn wir erwischt werden?" Geil wie die Hölle sagte er: "Oh bitte, bitte, ich liebe dich so sehr!" "Nein, nein und nochmals nein. Ich liebe dich auch, aber ich kann's einfach nicht!" "Oh doch, du kannst. Bitte!" Aus heiterem Himmel ging das Licht im Treppenhaus an, die kleine Schwester des Mädchens erschien in ihrem Pyjama und sagte mit verschlafener Stimme: "Papa sagt, mach hin und blas ihm einen. Ansonsten könne auch ich es tun oder Mama und wenn's sein muss, sagt Papa, dann kommt er auch selber runter und macht es. Aber bitte sag dem blöden Arschloch, er soll endlich seine Hand von der Sprechanlage nehmen!"
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Beitragvon webwitch » 31.05.2006, 22:35

Zwei Iren, John und Sean, wollen am Samstagabend einen trinken gehen. Als sie ihre Finanzen überprüfen, stellen sie fest, dass sie zusammen noch 50 Cent besitzen. Nicht genug für einen feucht-fröhlichen Abend. Plötzlich hat John eine Idee: Er geht mit den 50 Cent in eine Metzgerei und kauft eine Bockwurst. Sean will ihn gerade für total bescheuert erklären lassen, als dieser sagt: "Lass uns mal zusammen in ein Pub gehen. Wir bestellen zwei Pints. Wir trinken aus. Dann gehst Du vor mir auf die Knie, öffnest meinen Hosenschlitz und ziehst die Bockwurst, die ich in der Tasche habe, raus und nimmst sie in den Mund. Du wirst sehen, was passiert." Die beiden gehen in den Pub, trinken zwei Pints, Sean geht vor dem anderen auf die Knie und fängt an, die Bockwurst in den Mund zu nehmen und daran zu lutschen. Der Wirt sieht das, ist total sauer: "Raus aus meinem Pub! Solche Sauereien dulde ich nicht in meinem Laden. Raus! Und zwar sofort!" Die beiden gehen raus. John sagt: "Und? Haben wir bezahlt? Nein!" Rein ins nächste Pub, 2 Pints, austrinken, Bockwurstnummer, sofortiger Rausschmiss. Wieder nichts bezahlt. Nach zwölf weiteren Pubs lallt Sean John an: "Ich kann nicht mehr. Erstens bin ich total besoffen, und dann tun mir die Knie weh. Du kannst dir nicht vorstellen, wie mir die verdammten Knie wehtun." John antwortet: "Du und deine Scheiß-Knie. Was soll ich denn sagen? Ich habe nach dem sechsten Pub die Scheiß-Bockwurst verloren!"
webwitch
Gesellschaftsleser
 
Beiträge: 553
Registriert: 14.03.2006, 00:30
Wohnort: Schneppenhausen

Vorherige

Zurück zu Spaßbereich

Wer ist online?

Mitglieder: Majestic-12 [Bot]

cron

Witze, V4.0

Website-Suche