Viktoria Griesheim – Nachrichten



Ohne Mühe zum Arbeitssieg.

Zwei Klassen Unterschied, 4 Tore mehr, Arbeit getan. Mehr ist zum 5:1-Sieg über die SG Arheiligen eigentlich gar nicht zu sagen.




Schon vor der Halbzeitpause ging Griesheim durch Götz, Böck und wieder Götz mit 3:0 in Führung. Zwar konnte Arheiligen auf 3:1 verkürzen, unser Bing-Bing und mal wieder der überragende Sascha Götz sorgten für den 5:1 Endstand.
Hervorzuheben ist noch zum einen die überragende Leistung des jungen Salvatore Bari, wenn er das Tor noch trifft, kann er ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft werden.
Zum anderen die parierten Elfmeter auf beider Seite, den einen hielt Hirschmüller souverän (Video), den anderen verschoss Dickler (Video), allerdings beim Spielstand von 5:1, vielleicht hat er sich das nächste Tor fürs nächste Ligaspiel aufgehoben.

Also dann Jungs, noch 3 Spiele im Kreispokal, 3 im Bezirkspokal und vielleicht 4 im Hessenpokal, und die Bundesligisten können kommen.

Der Beitrag wurde am Samstag, den 7. Oktober 2006 um 17:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter Spielberichte abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben


Verwandte Beiträge


    Fatal error: Call to undefined function related_posts() in /home/web-clamav/bimbel/drunken-zebras.de/nachrichten/wp-content/themes/drunken-zebras/single.php on line 61