Viktoria Griesheim – Nachrichten


Auf zu den Nullsiebenern

29. Oktober 2008 von Bimbel

Am kommenden Sonntag ist Viktoria Griesheim zu Gast beim FC 07 Bensheim. Für die Gastgeber aus dem Fußballkreis Bergstraße ist es die erste Saison in der Verbandsliga, welche auch gut begonnen wurde. Lediglich gegen das momentane Führungstripel, bestehend aus der U23 des FSV Frankfurt, Rot-Weiss Darmstadt und der SG Bruchköbel, musste man Punkte lassen. Seit jedoch Trainer Ferenc Rott aus persönlichen Gründen sein Amt niederlegte, fand man unter Interimstrainer Frank Richter nicht mehr auf die Siegerstraße zurück, seit sieben Spielen ist man ohne dreifachen Punktgewinn. Nun soll es unter Willi Reuter (ehemaliger Zweitligaspieler beim VfR Bürstadt und Alemannia Aachen) besser werden.
Für die Viktoria mit Sicherheit eine lösbare Aufgabe, allerdings sollte man das vorhandene Potential der Bensheimer nicht unterschätzen. Rainer Kolitsch, Trainer des Sportclubs sieht das Spiel zuversichtlich: „Für Sonntag erwarte ich ein eher kampfbetontes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe und hoffe, dass wir unsere ganz gute Auswärtsbilanz weiter ausbauen können.“

Für Griesheim ist es eines von drei richtungsweisenden Spielen, in den beiden darauffolgenden Heimspielen gegen den FC Alsbach und den SV Somborn kann der Mittelfeldplatz gesichert werden. Anstoß im Weiherhausstadion ist wie bei allen Spielen im November bereits um 14:30 Uhr.

Griesheim unterliegt Bruchköbel

27. Oktober 2008 von Bimbel
Griesheim unterliegt Bruchköbel

Am gestrigen Sonntag unterlag Viktoria Griesheim der SG Bruchköbel mit 0:2. Die Tore erzielten Sascha Eckhardt (32.) und Günter Groß (69.). Der Sportclub rutscht somit auf den neunten Tabellenplatz ab.

Bruchköbel kommt!

22. Oktober 2008 von Bimbel

Am Sonntag steht für Viktoria Griesheim in der Verbandsliga Süd das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast ist die SG Bruchköbel. Die Gäste spielen bisher eine ordentliche Saison, haben erst zweimal eine Niederlage hinnehmen müssen und stehen folgerichtig auf dem dritten Platz in der Tabelle. Allerdings haben sie noch ein Spiel weniger absolviert. Am vergangenen Spieltag wurde die Begegnung gegen Kickers Obertshausen abgebrochen, da der Bruchköbeler Mittelfeldspieler Mohamad Gassem nach einen Platzverweis handgreiflich wurde und einen Gegenspieler niederschlug, der in der Folge zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren wurde. Da Gassem aber direkt des Vereines verwiesen wurde, ist für Sonntag ein geordneter Spielbetrieb zu erwarten.

Griesheims Trainer Rainer Kolitsch bewertet den Gegner auch gut und weiß um dessen Stärken, die sowohl in der Offensive als auch der Defensive liegen. Nichtsdestotrotz denkt er, „dass wir bei einem von uns hoch konzentrierten Spiel am Sonntag den Platz als Sieger verlassen.“ Von der Aufstellung her hat er eine breitere Auswahl als zuletzt gegen Bad Vilbel, lediglich Jens Wollner dürfte auf Grund von Knieproblemen noch etwas länger ausfallen. Der zuletzt lange Zeit verletzte Nick Hölzel konnte die Tage wieder mit dem Lauftraining beginnen, fraglich ist noch der Einsatz von Koll, Dexler und Frisch.

Anstoß ist im Stadion Süd am Hegelsberg um 15 Uhr.

Griesheim-SVD II

22. Oktober 2008 von Milde

Am Sonntag, 15:00, gibt es in Griesheim ein Lokalderby zweier alter Rivalen, nämlich Viktoria Griesheim und Darmstadt 98, wenn es sich bei den Darmstädtern auch nur um die zweite Mannschaft handelt. Griesheim konnte in den letzten fünf Spielen gerade einmal fünf Punkte holen, und steht unter Zugzwang, denn wenn es weiter bergab geht, nahen die Abstiegsränge. Nur noch sechs Punkte trennen den Sportclub von einem Relegationsplatz. Darmstadt geht es auch nicht besser, gerade mal ein Sieg konnte man bei vier Niederlagen in den letzten Spielen erreichen. Außerdem wird man sich in diesem Verein über die zweite Mannschaft im Moment am wenigsten Sorgen machen, schließlich hat der SV Darmstadt 98, zum Leidwesen aller Darmstädter, diese Tage den Insolvenzantrag gestellt, und zu allem Übel ist auch noch der Hauptsponsor, Wella, ausgestiegen. Den einzigen Sieg erringen  übrigens beide Mannschaften gegen Oberrad, und zwar jeweils deutlich mit 4:0 bzw. 6:1. Wollen wir hoffen, dass

Peter Seitel ist wie immer guter Dinge: „Im Moment laufen ja viele Hilfsaktionen für die Lilien, ich hoffe dass es am Sonntag keine Hilfsaktion gibt sondern wenn dann eine für uns.“

Wir müssen mal wieder einen Dreier holen, einfach wieder mal siegen, und die Leistung bestätigen, eben Tore machen! Seit der Winterpause haben wir drei von vier Halbzeiten gut gespielt und stehen mit einem Punkt da, bald muss der Knoten mal platzen! Heiko sitzt diesmal wieder auf der Bank, ist noch nicht ganz fit, und Fabian Windeck ist gesperrt, bin ich trotzdem optimistisch.“

Wollen wir hoffen, dass es am Sonntag kein Geschenke gibt, und die Punkte in Griesheim bleiben.

Auswärtssieg in Bad Vilbel

19. Oktober 2008 von Bimbel
Auswärtssieg in Bad Vilbel

Am vergangenen Freitag gastierte Viktoria Griesheim beim FV Bad Vilbel. Trotz der herbstlich kühlen Temperaturen kam es auf dem feuchten Rasen unter Flutlicht zu einer ansehlichen Begegnung. Für Bad Vilbel war ein Sieg auf dem heimischen Niddasportfeld eigentlich Pflicht, um ein wenig Abstand zu den Abstiegsrängen zu erlangen.
„Auswärtssieg in Bad Vilbel“ weiter lesen »

Wiedergutmachung in Bad Vilbel?

16. Oktober 2008 von Bimbel

Viktoria Griesheim beim FV Bad Vilbel. Vor einigen Jahren hätte dieses Duell noch in der Hessenliga stattgefunden. Am kommenden Freitag ist dies aber eine Begegnung in der hessischen Verbandsliga Süd. Die Gastgeber hatten bisher keinen glücklichen Saisonverlauf und müssen den Blick auf die Abstiegsränge richten. Der Sportclub hingegen befindet sich im Mittelfeld der Tabelle und könnte mit einem Auswärtssieg drei wichtige Punkte einfahren, um eben dem unteren Ende der Liga etwas zu entfliehen.
Griesheims Trainer Rainer Kolitsch blickt nach vorne: „Die Niederlage vom Sonntag ist abgearbeitet, jetzt gilt es in Bad Vilbel zu punkten“. Angesichts des Kaders keine leichte Aufgabe, nach der Niederlage gegen den FSV Frankfurt meldeten sich viele Spieler mit Verletzungen. Abwehrspieler Fabian Windeck wird mit einer Innenbanddehnung am Knie am Freitag sicher pausieren, fraglich ist der Einsatz der offensiven Kräfte Stumpf, Hinze, Michalczenia, Nedic, Dickler und Wollner. Dafür konnte der zuvor lange Zeit verletzte René Behmüller wieder das Mannschaftstraining aufnehmen.
Anstoß auf dem Niddasportfeld ist um 19:30 Uhr.

Keine Chance gegen Frankfurt

13. Oktober 2008 von Bimbel
Keine Chance gegen Frankfurt

Am Sonntag begrüßte Viktoria Griesheim im heimischen Stadion am Hegelsberg den alten – und neuen – Tabellenführer, die U23 des FSV Frankfurt. Da die erste Mannschaft der Gäste auf Grund des Länderspieles an diesem Wochenende spielfrei war, gab es Raum und Gelegenheit, in Griesheim einige Spieler aus dem Kader der Zweiten Bundesliga einzusetzen, was auch ausführlich genutzt wurde.

„Keine Chance gegen Frankfurt“ weiter lesen »

Sportclub im Viertelfinale

9. Oktober 2008 von Bimbel
Sportclub im Viertelfinale

Im Krombacher Kreispokal hatte Viktoria Griesheim am Donnerstag Abend den FC Alsbach zu Gast. Der Ligakonkurrent zeigte sich auf dem Kunstrasen jedoch nicht als eine Mannschaft auf Augenhöhe, nur zeitweise erschien der Gegner gleichwertig.

Die erste Halbzeit begann mit einer überlegenen Griesheimer Mannschaft, was sich nach zehn Minuten durch einen schönen Freistoßtreffer durch Michalczenia in das rechte untere Eck auszahlte. Nur fünf Minuten später konnte Oliver Nedic sein erstes Tor des Tages erzielen. Nummer Zwei folgte in der 44. Spielminute, hier konnte Nedic auf 3:0 per Foulelfmeter erhöhen, nachdem Hinze zuvor zu Fall gebracht wurde. „Sportclub im Viertelfinale“ weiter lesen »

Der Spitzenreiter ist zu Gast

9. Oktober 2008 von Bimbel

Am kommenden Sonntag ist der Spitzenreiter der Verbandsliga Süd, die U23 des FSV Frankfurt, zu Gast bei Viktoria Griesheim. Die Gäste haben in den letzten neun Spielen nur einmal Punkte abgeben müssen und haben bis dato noch kein Unentschieden gespielt. Die Frankfurter, deren erste Mannschaft in der zweiten Bundesliga spielt, dürften Ambitionen haben, in die Hessenliga aufzusteigen. Die Offensive ist eine Stärke des FSV, durchschnittlich vier Tore pro Spiel erzielten sie bis dato.

Also schon von den Eckdaten her eine schwierige Aufgabe für die Mannschaft vom Sportclub, die momentan in der Mitte der Tabelle gastiert. Erschwert wird dies noch, dass außer den Langzeitverletzten auch krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingt der Einsatz von Jonas Kalbfleisch, Steffen Kühn, Patrick Stumpf, Jens Wollner und Nick Hölzel fraglich ist. Trainer Rainer Kolitsch will die Chancen als Außenseiter nutzen: „Wir müssen über uns hinaus wachsen, der FSV muss uns etwas unterschätzen und wir benötigen das Quäntchen Glück, dann haben wir eine Chance.“

Anstoß im Stadion Süd am Hegelsberg ist um 15 Uhr.

3 Punkte in Oberrad

6. Oktober 2008 von Bimbel

„Vier bis Sechs Punkte“: So lautete die Vorgabe von Trainer Rainer Kolitsch für die beiden Spiele an diesem Wochenende. Nach der Niederlage in Neu-Isenburg hatte die Mannschaft also nur noch die Möglichkeit, nahe an diese heran zu kommen; es sollte ihr bei der Spvgg. 05 Oberrad auch gelingen. Rainer Kolitsch stellte das Team gegenüber der letzten Begegnung aus verschiedenen Gründen auf mehreren Positionen um (Wagner für Dickler, Gerisch für Dexler und Koll für Stumpf) und Frank Hinze übernahm die Rolle des Kapitäns.

„3 Punkte in Oberrad“ weiter lesen »

» 2008 » Oktober

Website-Suche

Kategorien
Tags

Fatal error: Call to undefined function ctc() in /home/web-clamav/bimbel/drunken-zebras.de/nachrichten/wp-content/themes/drunken-zebras/footer.php on line 160